Gerhart Baum erhält den Preis “Kustos des Mittelständischen Unternehmertums 2006″

    Gerhart Baum erhält den Preis “Kustos des Mittelständischen Unternehmertums 2006″

    Donnerstag, 14. Dezember 2006 um 16:15

    Als engagierter Fürsprecher verteidigt der Bundesminister des Inneren a.D. Herr Gerhart Baum bereits seit Jahrzehnten die Position des Mittelstandes. Schon lange vor seiner Zeit als Innenminister hat er erkannt, dass die bürgerliche Freiheit Wurzel der mittelständischen Gesellschaft ist und diese seitdem in zahllosen Schlachten gegen linken Kontrollwahn auf der einen Seite und konzernorientierte Globalisierungssucht auf der anderen Seite geschützt.

    Er hat erkannt, dass der Mittelstand nur in einem verlässlichen gesetzgeberischen Umfeld mit ausreichender Freiheit gedeihen kann – als für seine Beschäftigung und die Region Verantwortung übernehmendes Unternehmertum. Auch heute noch setzt er sich immer wieder als Rechtsanwalt für die aus dem Mittelstand stammenden Kapitalanleger ein. So engagiert er sich aktuell in einer Initiative zum Schutz von rund 20.000 Menschen, die vom Land Berlin mit faulen Versprechungen jahrzehntelang zur Finanzierung des sozialen Wohnungsbaus angelockt wurden und die nun in den Ruin getrieben werden aufgrund der von der Politik verschuldeten maroden Haushaltslage der Bundeshauptstadt. Er ergreift aktiv Partei für kleine und mittlere Unternehmen beispielsweise bei falscher Berechnung von Zinsen und Verbindlichkeiten, und stärkt so eine unabhängige Position gegenüber Banken und Finanzkonzernen.

    In Anerkennung seines nimmermüden Eintretens für den Mittelstand und seiner großen Glaubwürdigkeit gebührt ihm die Auszeichnung Kustos des Mittelständischen Unternehmertums 2006.